Ihr Abfallwirtschaftsbetrieb stellt sich vor

Am Besten ist es natürlich, wenn Abfall erst gar nicht entsteht. Wenn er aber anfällt, muss er umweltgerecht verwertet oder entsorgt werden.

Nach dem Kreislaufwirtschaftsgesetz soll jede Person durch ihr Verhalten zur Verwirklichung der Zwecke des Gesetzes zur Förderung der Kreislaufwirtschaft beitragen, nämlich die Kreislaufwirtschaft zur Schonung der natürlichen Ressourcen zu fördern und den Schutz  von Mensch und Umwelt bei der Erzeugung und Bewirtschaftung von Abfällen sicherzustellen (§ 1 KrWG). Dabei stehen die Maßnahmen der Vermeidung und der Abfallbewirtschaftung in folgender Rangfolge:

1. Vermeidung

2. Vorbereitung zur Wiederverwendung

3. Recycling

4. sonstige Verwertung, insbesondere energetische Verwertung und Verfüllung

5. Beseitigung
Wir sind für Sie da

– Montag – Freitag von 8-12 Uhr,
– Montag – Mittwoch von 14-16 Uhr sowie
– donnerstags von 13-16 Uhr

Die Abfallberatung berät Sie gerne über Ihre Möglichkeiten – per Telefon, Mail oder bei Bedarf auch vor Ort. Wir helfen Ihnen so schnell wie möglich, natürlich auch bei Problemen mit der Müllabfuhr.

Unser Internetauftritt bietet vielfältige, aktuelle Informationen, die Sie rasch und auch außerhalb unserer Sprechzeiten abrufen können.

Natürlich gibt es auch noch auf Papier gedruckte Informationen, beispielsweise unseren Abfallkalender, der jedes Jahr an mehr als 110.000 Haushalte verteilt wird und vielerlei Infobroschüren.
Wir bieten Führungen an, kommen in Kindergärten und Schulklassen und organisieren und unterstützen Aktionen und Projekte. Fragen Sie uns.

 

 

Telefonliste aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Abfallwirtschaftsbetriebs